Gesangverein "Cäcilia" Langensendelbach -Leistungschor im Fränkischen Sängerbund

Mitglied im Fränkischen Sängerbund (FSB) und im Deutschen Chorverband (DCV)


Der Männergesangverein "Cäcilia" Langensendelbach wurde im Jahr 1912 gegründet und hat heute ca. 45 aktive Sänger. Der Verein pflegt zum einen "traditionelles" Liedgut vom Volkslied über die Operette bis zur Oper. Der Altersquerschnitt der Sänger geht von 20 bis 80 Jahre. Deshalb ist es für den Verein eine besondere Verpflichtung, auch ein "Generationen übergreifendes" Repertoire vom Evergreen über zeitgenössische Chorwerke bis hin zum Schlager zu bieten. Darüber hinaus ist es dem Verein auch ein Anliegen, die Umrahmung von Gottesdiensten mit kirchlichen Liedern zu gestalten. Die Chorproben finden jeweils Donnerstags um 20 Uhr im Musikheim/Steingasse statt. Wer Interesse am Mitsingen hat, kann gerne vorbeikommen oder sich beim Vorstand informieren.

Am 20. November 2016 fand in Sulzbach-Rosenberg das Leistungssingen des Fränkischen Sängerbunds statt.
Unser Gesangverein "Cäcilia" hat das Leistungssingen mit dem Prädikat "mit gutem Erfolg teilgenommen" bestanden.

Am 29. Oktober 2016 fand das alljährliche Sängerfest der Sängergruppe Baiersdorf statt, diesmal in der Schulturnhalle in Langensendelbach.

Am 1. Juli 2017 wurde uns die "Zelter-Plakette" verliehen. Siehe hierzu auch den Pressebericht.

4. Mai 2019
Der Männerchor lebt
Langensendelbach. Am Samstag Abend gab der Männergesangverein "Cäcilia" Langensendelbach unter der Leitung von Jochen Sitzmann ein abwechslungsreiches Konzert mit traditionellen und modernen Liedern. 43 Sänger des Leistungschors im Fränkischen Sängerbund begeisterten das Publikum in der voll besetzten Turnhalle. Die Sänger begrüssten die Gäste mit "Wohlauf, Ihr Freunde, lasst uns singen". In humorvoller Weise führten 4 junge Sänger, die sich selbst als U-19 bezeichneten, durch das Programm. Sie setzten ein deutliches Zeichen, dass ein Männergesangverein nicht nur aus betagten Herren bestehen muss, sondern durch die entsprechende Liedauswahl durchaus auch für jüngere interessant werden kann. Die Stimmen des Chors wurden teilweise dezent von einer Rhythmus-Gruppe begleitet. Im ersten Teil des Konzerts erklang neben mehreren Klassikern die Amboss-Polka zum Schlag des Schmieds. Beim Donauwalzer zeigten Tänzerinnen und Tänzer des Tanzkreises Langensendelbach, dass Musik und Tanz zusammengehören. Mit den Tango- und Boogie-Woogie-Rhythmen von "Buona Sera" begrüssten die Sänger ihr Publikum zum zweiten Teil des Konzerts. Mit Titeln, wie "Yesterday" von den Beatles, "Über den Wolken" von Reinhard Mey, "Auf uns" von Andreas Bourani und Werken von Herbert Grönemeyer "Mambo" und "Männer" rissen die Sänger ihre Zuhörer mit. Mit dem melancholischen Lied "Weit, weit weg" vom Alpenrocker Hubert von Goisern endete das offizielle Programm. Die Sänger durften die Bühne allerdings nicht ohne Zugabe verlassen.